Tierarzt

Intergrierte Tierärztliche Bestandsbetreuung

Rationalisierung der Arbeit und intensive Unterstützung der Prophylaxe durch umfassende Analysen von Abgängen, Erkrankungen und tierärztlichen Maßnahmen.

Tierärzte benötigen exakte Informationen über den aktuellen Stand und die Entwicklung der Tiergesundheit sowie der Leistungen zum Einzeltier und Tierbestand. Zu diesem Zweck wurde in enger Anbindung an das Herdemanagementsystem HERDE das Informationssystem Integrierte Tierärztliche Bestandsbetreuung (ITB) entwickelt.
Es ist insbesondere eng mit den Herdenmanagementsystemen der Landwirte und den zentralen Großrechnern, dem HIT sowie zunehmend mit Praxisverwaltungen verbunden. Für ihre individuellen Ansprüche sind wir durch die Modulverfügbarkeit bestens vorbereitet. Wir unterscheiden dabei grundlegend 2 primäre Anwendungsgebiete.

Vorteile von Intergrierte Tierärztliche Bestandsbetreuung

Es ermöglicht:
  • eine Rationalisierung der Datenerfassung durch eine mit dem Milchproduzenten abgestimmte und sich gegenseitig ergänzende Datenerhebung
  • eine Kombination der Tiergesundheitsdaten mit den Leistungsdaten der Tiere
  • eine darauf aufbauende intensive Auswertung auf der Grundlage einheitlicher Diagnose- und Abgangsschlüssel sowie einheitlicher Algorithmen und Kennziffern

ITB Bestandsführung

Bestandsführung und Tiergesundheitsmonitoring

Die ITB Bestandsführung besteht aus einem speziell auf die Anforderungen des Tierarztes  ausgerichteten einfachen Herdenmanagementsystem mit integrierter Tiergesundheitsüberwachung. Dieses gewährleistet eine komplette Bestandsführung in einem komplexen Datenverbund mit allen verfügbaren Datenquellen.

Über diese intensiven Interaktionen werden die aktuellen Tierbestände in die ITB Bestandsführung übernommen und ohne manuelle Zusatzarbeit laufend aktualisiert. Darauf aufbauend erfolgt mittels vorbereiteter Arbeitslisten eine intensive Unterstützung der täglichen Arbeit vor Ort.

Im Rückfluss der Informationen können Daten und Meldungen (AuA etc.) an die betreffenden Betriebe und Einrichtungen versandt werden.

Vorteile von ITB Bestandsführung

Folgende Datenquellen stehen zur Verfügung

ITB realisiert einen Daten- und Informationsverbund zu folgenden Betrieben und Einrichtungen:

  • Hi-Tier (HIT)
  • Milchkontrollverbänden (LKV)
  • Laboren (Futtermittel, Milch, Blut, Harn, …)
  • zentralen Rechenzentren, Gesundheitsdatenbanken
  • Praxisverwaltungssystemen
  • Besamungs- und Zuchtorganisationen
  • Klauenpflegern und
  • Herdenmanagementsystemen

 

Der Datenabgleich erfolgt ohne manuelle Zusatzarbeit mit geringem Aufwand, wobei laufend eine Aktualisierung der vorhandenen Leistungs-, Gesundheits- und Zustandsdaten stattfindet. Dieser Informationsverbund ist die Grundlage für eine effektive edv-technische Zusammenarbeit des Tierarztes mit seinen Auswertungen.

Unterstützung der täglichen Arbeit vor Ort
  • automatischer Tierbestandsabgleich mit HIT
  • Besamung und Umrinderkontrolle
  • Zuchthygiene (Puerperal, Trächtigkeit und Sterilität)
  • Embryotransfer und biotechnische Verfahren
  • Befundung, Behandlung, Impfung und Wiedervorstellung
  • HIT-Meldungen für Gesundheitsdaten
  • TAM-Meldungen
Interaktionen mit dem Landwirt

Der Landwirt erhält aus ITB Bestandsführung Übersichtslisten, die ihn bis zum nächsten Tierarztbesuch unterstützen:

  • Puerperalkontrolle, Brunst, Trächtigkeit und Sterilität
  • Informationen zu den tragenden Tieren
  • Bestandsübersicht
  • Wochenpläne zur Vorbereitung des Trockenstellens, zur Kalbung, Besamung, zu Maßnahmen, Wiederholungsbehandlungen, zur Klauenpflege

Bei allen Herdenmanagementsystemen, die eine Datenschnittstelle zu ITB besitzen, ist ein direkter Datenabgleich in beide Richtungen (Tierarzt zum Landwirt und umgekehrt) möglich.

Datenfluss AuA und Bestandsbuch bei Anbindung der Praxisverwaltung an ITB
  • Dokumentation der tierärztlichen Tätigkeiten und Leistungen in der Praxisverwaltung
  • Übertragung dieser Daten an ITB einschließlich AuA
  • Übertragung des AuA von ITB an die Herde des Landwirts
  • Erfassung des Medikamenteneinsatzes durch den Landwirt
  • Übertagung des Bestandsbuches an die Praxisverwaltung
  • Meldung an Datenbanken

ITB Controlling

Kontrolle ist gut, ITB Controlling ist besser

Als spezielles Werkzeug für die analytische Arbeit im Rahmen der tierärztlichen Bestandsbetreuung entwickelt, unterstützt ITB Controlling schwerpunktmäßig die prophylaktische Arbeit des Tierarztes bei der Reproduktions- und Gesundheitsanalyse sowie das Fütterungscontrolling.

Vorteile von ITB Controlling

Interpretation und Verwertung komplexer Beziehungen
  • Früherkennung von Normabweichungen, Schwachstellen, Fütterungs-, Haltungs- und Managementfehlern
  • Bestimmung betrieblicher Optima (freiwillige Wartezeit, optimaler Besamungzeitraum)
  • Verfahrens- und Effektivitätskontrolle eingeleiteter Maßnahmen, biotechnischer Verfahren und Behandlungsstrategien
  • Kombination der Diagnosen und Behandlungen mit den Leistungsdaten
  • Ursachen der zu geringen Nutzungsdauer und Lebenseffektivität
  • Veterinärökonomie und entgangener Ertrag kontra Tierarztkosten

ITB mobil iOS

herde_mobilFür eine engere und effektivere Zusammenarbeit zwischen dem Tierarzt und dem Landwirt haben wir die Module ITB mobil (für das eigene iPhone) und Stallbuch mobil (für das iPhone des Landwirts) geschaffen, mit dem der Landwirt durch die Datenbereitstellung durch den Tierarzt ein einfaches, übersichtliches und mobiles Herdenmanagement für alle iOS-Geräte erhält.

Dabei sendet der Tierarzt den aktuellen Tierbestand seines Landwirts aus der ITB Bestandsführung direkt per E-mail auf das Mobilgerät des Landwirts und bekommt von diesem die Zusatzinformationen, die sonst nicht zur Verfügung stehen würden. Die neuen Daten stehen sofort nach dem Import zur Auswertung bereit.

Besuchen Sie noch heute den App-Store und laden sich die kostenlose Demoversion auf Ihr iOS-Gerät.

download_on_the_app_store_badge_de_source_135x40

 

 

Vorteile von ITB mobil iOS

Datenerfassung vom Landwirt
  • Stallnummern
  • Besamungen und Brunsten
  • Trächtigkeiten und Kalbungen
  • Diagnosen
  • Trockenstellen
Datenanzeige für den Tierarzt
  • Tierinformationen nicht nur in der Praxis sondern auch hinter der Kuh
  • alle Informationen sind schnell und übersichtlich im mobilen Gerät aufrufbar
  • Entscheidungshilfe auch ohne den Landwirt möglich, weil Zusatzinformationen, wie z.B. Euterbefunde, verfügbar

ITB FUTTER

Programm für die Rationsberechnung und Futterplanung

ITB Futter dient der Rationsberechnung für Milchkühen, Aufzuchtrinder sowie Mastrinder. Es bietet dem Anwender die Möglichkeit, Rationen mit geringem manuellen Aufwand zu berechnen, zu ändern und zu verwalten. Die integrierte Rationsbewertung gibt Aufschluss über die Deckung des Bedarfs wichtiger Kennziffern, wie beispielsweise Aufnahme an Trockenmasse, Energie oder strukturwirksamer Rohfaser. Grundlage des Programms bilden Richtlinien der DLG.

Eine weitere Funktion ist die Steuerung des Futtermischwagens sowie die tägliche Auswertung ausgebrachter Futtermengen an die Haltungsgruppen.

fuetterung_rind_bauer_test

Vorteile von ITB FUTTER

Einfache Bedienung
  • einfache und nutzerfreundliche Bedienung
  • Nutzung verschiedener Futterwerttabellen (DLG, LKV Sachsen, Gruber Futterwerttabelle, LMS Schwerin, Beratertabellen)
  • Bewertung der Ration bezüglich der physiologischen Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit
Dokumentationsmöglichkeiten
  • Total- oder Teilmischration
  • dreigeteilte Fütterung mit Grund-, Ausgleichs- und Leistungsfutter
  • Kraftfutterliste
Technikanbindungen
  • digitales Einlesen von Futtermittelattesten aus dem Labor
  • Futtermischwagen (z.B. Dinamica, MOBA, PTM)
  • Datenaustausch mit dem Herdenmanagementprogramm HERDE zur Leistungsgruppeneinstufung

ITB KLAUE

KLAUE ist eine Softwarelösung für Tierärzte, um die Effizienz bei der Erfassung und Auswertung der Klauengesundheit zu steigern.

Die Erfassung erfolgt direkt am Klauenstand unter Stallbedingungen mit minimalem Aufwand. Mittels eines Touchscreen-PC können alle Eingaben direkt über Fingerdruck, auch mit Handschuhen, getätigt werden. Die Datensynchronisation mit mehreren Programmen unterstützt Unternehmen mit mehreren Pflegern an verschiedenen Orten.

Arbeitsnachweis und Lieferschein können vor Ort direkt erstellt werden. Außerdem sind Wiedervorstelllisten für den nächsten Besuch automatisch generiert. Die Auswertungen zur Klauengesundheit krönen den Vorteil der softwaregestützten Dokumentation.

Die Dokumentation umfasst den automatisch erstellten AuA-Beleg.

klauestand_2

Vorteile von ITB KLAUE

NEU im Update

Neben Fehlerbehebungen und stetigen Verbesserungen nachfolgend eine Auswahl der neuen Funktionen:Aktuelles Online Update

  • Übersichtlichkeit der Programmoptionen mit Gestenfunktion
  • neue Hilfe für Klauendiagnosebeschreibung bei der Erfassung
  • Einarbeitung des ICAR-Diagnoseschlüssels (individuell einstellbar)
  • Erfassung von BCS, Locomotion Score und Pen-Walk-Bonituren
  • direkte Datenschnittstelle zum Versand an den VIT (für KuhVision)
  • beim Import aus HIT-Bestreg wird der Bestand dem HIT angeglichen
  • Fotobrowser sowie Unterstützung interner Gerätekameras
  • Arbeitsnachweis mit Unterschriften des Pflegers und des Betriebes
  • Ausgabe von Technikdateien zu Melkständen
Klauendokumentation mit Foto
Zur besseren Dokumentation – mit WLAN-fähiger Kamera hinzugefügtes Foto
Einfache Bedienung
  • Bedienung bei der Benutzung eines Touchscreen-PC über Fingerdruck
  • gleichwohl für Durchtreibestand und Kippstand geeignet
  • selbsterklärende Symbole erleichtern die Bedienung
  • Erklärung aller Diagnosen (inkl. ICAR) mittels interner Bedienoberfläche
  • Historie der Pflege-, Erkrankungs- und Behandlungsdaten
  • betriebsspezifische Verwaltung der Betriebsdaten, Artikel, Preise etc.
  • automatisches Wiedervorstellen zur Klauenpflege und -behandlung
  • Foto und klauensektoren-abhängige grafische Dokumentation
  • Datensynchronisation zwischen mehreren Geräten
Dokumentation und Auswertungen

Dokumentation:

  • Pflegedaten
  • Diagnose (einheitlicher Diagnoseschlüssel)
  • Wiedervorstellungen einzelner Tiere für die Pflege und Behandlung
  • Vorstellung für den Tierarzt
  • Bemerkungen

 

Auswertungen:

  • Arbeitsnachweis
  • Abgabebeleg für angewendete Medikamente
  • Diagnosen
  • Analysen zur Entwicklung der Klauengesundheit
  • Terminplanung
  • Lieferschein
  • Rechnungslegung
Datenverbund

Die Tierdaten können aus folgenden Quellen bezogen werden:

  • Herdenmanagementsystem HERDE, HERDE R4E, HERDE S
  • ADIS/ADED Format von den Rechenzentren und den LKV
  • Bestandsregister HIT

 

Die Daten der KLAUE können exportiert werden an:
Herdenmanagemensystem HERDE, HERDE R4E, HERDE S, ITB sowie KuhVision-Projektteilnehmer

Referenzbetrieb

Findeisen Klauenpflege, das sind mittlerweile mehr als 20 Jahre Klauenpflege in ganz Deutschland. Dabei haben auch wir klein angefangen.

Der Start erfolgte 1993 als Einmannunternehmen. Schon nach drei Monaten wurde aufgrund der großen Nachfrage die erste Verstärkung benötigt. Nach und nach kamen immer mehr Kunden dazu, so dass zurzeit 27 Mitarbeiter in der Klauenpflege tätig sind.

Aufgrund unserer Größe können wir uns an die Gegebenheiten vor Ort gut anpassen, um eine schnelle und professionelle Klauenpflege zu gewährleisten.

Unsere Klauenpfleger werden in Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Bildungszentrum in Echem auch nach der Absolvierung der Fachstufen ein- bis zweimal im Jahr in Theorie und Praxis auf den neusten Stand gebracht.

Hardware

Die KLAUE ist für die Bedienung mit Touch konzipiert worden. Wir bieten Ihnen neben unserer Software gern auch die entsprechende Hardware an.

ePad
dsp ePAD

So ist für den stationären Einsatz das Klaue ePAD gedacht:

  • Bildschirmdiagonale von 15 bis 17 Zoll
  • schlag- und stoßunempfindlich, Einsatz von SSD sowie passive Kühlung
  • auch als IP65-Gerät möglich
  • flexible Wandhalterung erhältlich
Pokini-TAB-A10
Pokini-TAB A10 – mit Schutzhülle

Für den mobilen Einsatz ist das Pokini TAB-A10 unser Favorit.

  • Bildschirmdiagonale 10 Zoll
  • schlag- und stoßunempfindlich durch Gorilla©-Glass
  • Akkulaufzeit je nach Anwendung bis zu 10 Stunden
  • Zubehör: Tastatur, Schutzhülle und Schnellladedokingstation